Donnerstag, 28. Juli 2011

Köln Ticket Interview mit Carlos & Logan

Big Time Rush

Wenn Kendall, James, Logan und Carlos auf die Bühne treten, werden Teenie-Herzen schwach. Die vier Jungspunde (Durchschnittsalter 20) können den Erfolg der letzten Jahre kaum fassen. Als ihre Serie „Big Time Rush“ Ende 2009 in Amerika anläuft, beginnt die Erfolgsstory um die Multitalente. Alle Vier sind ausgezeichnete Sänger, Tänzer und Schauspieler; James spielt zusätzlich Piano und Kendall ist begnadeter Gitarrist. Im Interview erzählen uns Logan und Carlos warum sie sich nicht als Boyband sehen, wie sie zu den deutschen Fans stehen und mit ihnen kommunizieren.


Vielleicht könnt ihr euch erst mal vorstellen.

Logan: Ich bin Logan Henderson.

Carlos: Ich bin Carlos Pena und wir sind die Hälfte unserer Band.

Logan: Ja, die Hälfte von Big Time Rush.

Ihr wart schon ein paar Mal in Köln. Hattet ihr die Gelegenheit etwas von der Stadt zu sehen?

Logan: Oh ja, die Chance hatten wir definitiv. Als wir zum ersten Mal in Köln waren, hatten wir direkt einen Tag frei und sind rumgelaufen, haben uns sogar verlaufen und den Dom bei Nacht gesehen. Das war wirklich schön und wir sind sehr begeistert von Köln.

Wie würdet ihr die neue Generation von Boybands beschreiben?

Carlos: Das ist eine gute Frage. In England gibt es zurzeit The Wanted, die den Original Boybands, wie Backstreet Boys und N*Sync, sehr ähnlich sind.

Logan: Oder The Black Pony.

Carlos: Oh nein, The Black Pony sind da noch mal anders, weil sie auch Instrumente spielen. Ich denke, wir sind ein Mix aus alle dem. Wir singen, tanzen, spielen Instrumente und sind vier Jungs, die eine gute Zeit haben.

Logan: Klar sind wir vier Jungs in einer Band, was uns zu einer Boyband machen würde, aber es gibt Unterschiede, die uns einzigartig machen. Es ist schwierig zu erklären, aber wir würden uns nicht selbst als Boyband bezeichnen. Wir lieben es nur Musik zu machen. Musik ist unsere Leidenschaft - nicht nur in einem Genre. Also nennt es, wie ihr wollt: Wir sind einfach weiter Big Time Rush.

Ja, leider geht es meistens nicht darum als was ihr euch seht, sondern als was ihr von der Presse gesehen werdet. Ist es denn härter sich als so bezeichnete Boyband zu beweisen wegen der Klischees, die mit der Bezeichnung kommen?

Logan: Ich denke nicht, weil wir nichts beweisen wollen, sondern weil wir einfach nur die bestmögliche Leistung abliefern wollen.

Gibt es einen Unterschied zwischen dem deutschen Publikum und dem in eurer Heimat?
Carlos: Oh ja, das deutsche Publikum kennt die Texte zu jedem Song. Sie können alles mitsingen, obwohl keiner Englisch spricht. Es ist zwar schwierig so mit ihnen zu kommunizieren, aber es ist sehr interessant zu sehen, wie die Musik unsere Art ist mit ihnen zu reden: Wir singen etwas und sie singen es zurück. In Amerika spricht jeder Englisch, aber ich würde sagen, dass die Fans hier die Texte trotzdem besser kennen.

Logan: Außerdem verstehen wir die deutsche Kultur immer mehr, trotzdem ist es ein großer Unterschied unsere Songs hier zu präsentieren. Aber es ist cool auch mal die andere Seite der Dinge zu sehen.

Wie könnt ihr mit dem Publikum interagieren, wenn sie kein Englisch sprechen?

Carlos: Wir sprechen sehr langsam und sie haben uns ein paar Sätze beigebracht, wie „Wie geht’s?“ und „Ihr seid super“.

Logan: Ich denke auch, dass es nicht so schwierig ist, weil sie unsere Energie spüren. Wir lieben sie und sie zeigen uns, dass sie uns auch lieben. Das ist wirklich toll. Also haben wir trotzdem eine gute Verbindung zu unseren Fans.

Ist es wahr, dass Kendall deutsche Wurzeln hat?

Carlos: Ja, die hat er. Er ist ein Schmidt. Kendall Schmidt.

Logan: Ich habe keine Ahnung in welcher Weise er deutsche Wurzeln hat, aber er hat sie. lacht

Kendall ist außerdem der Anführer eurer Band, aber ihr habt trotzdem gleiche Rechte. Wie funktioniert das?

Carlos: Ein weiterer Unterschied zwischen uns und anderen Boybands ist es, dass wir vier Hauptsänger sind und nicht ein Sänger und drei Background Sänger. Das gab es noch nie, deswegen sind wir einzigartig.

Logan: Die Serie unterscheidet sich auch sehr von unserem eigentlichen Bandleben. Die Serie dreht sich um Kendall und sein Leben, aber in der Realität ist das nicht wirklich so. Wir spielen Rollen im Fernsehen, aber sie unterscheiden sich zu unseren tatsächlichen Identitäten und wie wir als Gruppe agieren.

Seid ihr denn zufrieden mit den Rollen, die für euch geschrieben wurden? Wie „der Kluge“ für Logan oder „der Spaßvogel“ für Carlos.


Carlos: Ja, die Serie zeigt eine Seite von uns, aber natürlich sind wir nicht so einseitig im echten Leben. Fans, die uns live zu sehen bekommen, können dann herausfinden, wie wir wirklich sind. Das ist cool.

Logan: Wir sind alle Schauspieler. Ein anderer Teil, den wir daran lieben Künstler zu sein, ist, dass wir jeden Tag in eine Rolle schlüpfen können, aber wie Carlos schon meinte: Wenn wir auf Tour sind, können Fans unsere echten Persönlichkeiten kennen lernen, was das Ganze noch um einiges interessanter macht.

Und wo ist der Unterschied zwischen der Serie und der Band?

Logan: Viel! Es ist manchmal ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Carlos: In der Serie bin ich der lustige Typ und er ist der fürsorgliche Junge. Im echten Leben bin ich fürsorglich und er ist der verrückte Trottel.

Logan: Ja, in unseren Rollen wird nur ein Charakterzug von uns dargestellt, aber natürlich haben wir viel mehr zu bieten, wie jeder andere auch. Es ist ein großer Unterschied.

Könnt ihr euch gegenseitig in drei Worten oder ein paar Sätzen beschreiben?
Carlos: Logan ist verrückt, spontan und ein Flirt.

Logan: Carlos ist leidenschaftlich, zielstrebig und organisiert.

Carlos (gibt Logan High Five): Ja, das haben wir gut gemacht.

Logan (steht auf): Ja, haben wir. Lass uns gehen! lacht Ich mach nur Spaß. Das war trotzdem gut.

Und wie würdet ihr die anderen beschreiben? Jetzt wo sie nicht da sind, könnt ihr ehrlich sein.


Carlos: Ja, cool. Also…

Logan: Nachlässig, herzlos… lacht Nein, war ein Witz.

Carlos: Kendall ist albern, entschlossen,

Logan: eigensinnig,

Carlos: und ein guter Gitarrist.

Carlos: James ist… James. Wir sagen immer: Lasst James James sein.

Logan: Ich versuche es trotzdem: James ist ein harter Arbeiter. Er versucht alles gut hinzukriegen und ist sehr aggressiv, wenn er etwas will.

Ihr könnt gerne noch ein paar Worte für die deutschen Fans dalassen.
Carlos: Wir sind so dankbar, dass wir hierhin kommen dürfen und auch noch so viele Fans hier haben. Es ist ein so tolles Gefühl, wenn man eigentlich nur alle Arbeit in Amerika macht und dann ganz weit weg ist und trotzdem so gutes Feedback und die Loyalität der Fans bekommt. Das ist großartig! Wir können ihnen nicht genug danken und solange sie uns sehen wollen, kommen wir so oft es geht wieder.

Logan: Wir sind erst 21 Jahre und wir werden jeden Tag ein Stück erwachsener. Als wir das erste Mal nach Deutschland kamen, waren die Fans überwältigend. Sie wachsen mit uns auf und sie haben auch ein Stück von unserem Leben mitbekommen. Das ist wirklich cool. Wir lieben Deutschland.






By www.koelnticket.de/
 

Wollt ihr das wir auch mal so was in der art machen mit Euren fragen ? Sagt uns was ihr euch von uns Wünscht was wir mal machen sollen.







Kommentare:

  1. das interview ist hammmer, gott wie ich die alle liebe^^

    AntwortenLöschen
  2. ja, (schmacht).... ich habe sogar die Stimmen der Jungs gehört?!? ALso wenn Sie Deutschland sooooo liieebbbeeenn wann kommen Sie dann endlich wieder????? Es sind gefühlte Jahre das Sie da waren. Also WWWAAAAAAANNNNNNN kommen Sie ?????

    AntwortenLöschen
  3. @anonym
    reg dich mal ab oO es ist noch nichtmal nen monat ö_ö


    @interview
    herrlich, sie treffen IMMER meinen humor.
    Logan: Nachlässig, herzlos… lacht Nein, war ein Witz.
    über sowas könnt ich stunden lachen *minderbemittelte seele am schreiben*
    insgesamt eines der besten interviews seit langem, vor allem ihre doch tiefgründige darstellung von der bezcihnung einer boyband und was sie selber sind, so wie die darstellung rolle-realität.

    AntwortenLöschen
  4. Linda Walder Schweiz28. Juli 2011 um 14:52

    ach das Carlos <3 <3 <3 <3 sagt das er und die anderen sehr langsam mit euch deutschen Fans redet ist echt süss und das Carlos <3 <3 <3 <3 leidenschaftlich, zielstrebig und organisiert ist finde ich toll. Ich wüntschte die würden auch in die schweiz kommen ich meine wir haben vielleicht nicht so viele Fans wie ihr
    in deutschland (leider ich wüntschte es währen mehr)aber wenn möglich kommen sie vielleicht doch noch wer weis vielleicht kommen sie auch diesen Winter Ferien in die Schweizer bergen zum Snowboarden :)
    Tolles Interview

    AntwortenLöschen
  5. JA das ist defitnitv ein gutes Intervie von Kölnerticket.
    Was sagt ihr zu unserer frage unter dem interview ?
    Wir sind für eure wünsche offen :)

    AntwortenLöschen
  6. Let James be James... :)

    @isi ich find die Idee klasse!

    AntwortenLöschen
  7. Linda Walder Schweiz28. Juli 2011 um 15:17

    @isi ich hätte 4 Fragen an Carlos:

    "was würdest du machen wenn du eine Fern bezihung hättest? /wiso?"

    "wie bist du persönlich zur music gekommen?"

    "was hat dich dazu gebracht die music und schauspielern ernsthaft zu nehmen?"

    "würdest du lieber mit einem Fan zusammen sein oder mit jemandem der berühmt ist/ und warum?"

    AntwortenLöschen
  8. ich finde das Interview auch klasse.Schade das die anderen beiden nicht dabei waren.Ich würde ein Interview mit den anderen machen und die gleichen(oder so ähnliche)Fragen stellen

    AntwortenLöschen
  9. @ Isi. Ja ich mache mit aber nur an einen oder an alle vier? Und nur eine ode r mehrere ?

    Ach isi du kommst immer auf gute Ideen du bist mein Vorbild. xD

    du denkst an uns und an die Jungs troz wir in Deutschland sind.


    Du rockst. <33 xDDDD

    AntwortenLöschen
  10. lasst james, james sein finde ich gut ^^


    das interview ist vol cool

    AntwortenLöschen
  11. @isi ich habe auch eine frage an alle

    habt ihr euch gestritten? und warum?

    AntwortenLöschen
  12. Also bei mir kommt das so rüber, als würden die alle James ein wenig eigenartig bzw. aggressiv finden!? Wie so ne Art "Outsider".

    AntwortenLöschen
  13. gaaaailes interview :D ... ich kann mir das so gut vorstellen wie Logan da aufsteht und gehn will :D

    iwie süüß das james aggressiv is :P & das kendall eigensinnig is überhaupt :D genau wie ich ;) ♥

    AntwortenLöschen
  14. @anonym oh danke ich versuch nur die deutschen fans etwas glücklich zu machen wenn die jungs soo weit weg sind und die Page soll nicht langweilig werden.
    Also binden wir euch ein um neue ideen auszuarbeiten..
    So wie ich das sehe würdet ihr für ein exclusive talk mit btr music-news sein :)
    Ben wir haben zu tun würd ich sagen ready set go! xD

    AntwortenLöschen
  15. Özgee loves James Maslow28. Juli 2011 um 18:08

    Also ich kann mir James nicht aggressiv vorstellen :) aber trotzdem ist er soo süüüß ^^

    AntwortenLöschen
  16. loveKendallSchmidt28. Juli 2011 um 18:11

    @Isi Stimmt es das morgen abend Big Time Halloween das erste mal im Fernsehen kommt. Ich mache auch gerne mit.

    AntwortenLöschen
  17. Haha das Interview ist echt Süß.

    Ich freu mich schon wenn BTR das nächste mal hier in Deutschland sind :)

    @Isi: Die Fragen sollen wir hier einfach reinposten oder wo hinschicken ?

    AntwortenLöschen
  18. Achso noch eine Frage.

    Weiß einer wann die neuen Folgen von BTR auch bei uns auf Deutsch kommen?!

    AntwortenLöschen
  19. hab die gleiche frage wie @Jenny

    AntwortenLöschen
  20. Logan hat gesagt, James sei agressiv. Wenn ein Bandkollege das schon sagt, kann das nichts gutes bedeuten. Außerdem ist das ziemlich fies, da man sprichwörtlich nicht über nichtanwesende reden bzw. in diesem Fall lästern sollte.

    AntwortenLöschen
  21. Und was ist mit aggressiv im Sinne von 'so ehrgeizig das man es kaum glauben kann'
    So gings mir schon mal...
    (Ein Lehrer meinte auch mal zu Freundin + mir wir wären aggressiv weil wir uns öfters mal freundschaftlich schlagen oder so... ist doch normal. :o)

    (Wer weitere Fragen hat, klicket auf meinen namen :O)

    AntwortenLöschen
  22. köönt ihr bitte den bericht von der yeah reintun wäre echt nett :)

    AntwortenLöschen
  23. @anonym der bericht wird noch kommen Ben ist nur Heute nicht online und er hat den bericht bereits bei sich bereit liegen ;)

    @lovekendallschmidt also laut nick kommen bis ende august nur wiederholungen im programm.

    Nein noch keine fragen Posten wir Wollen erst mal nur sehn Ob ihr sowas möchtet und wenn ja und danach sieht es aus werden Ben und ich demnächst mal anfragen ob das möglich wäre ;)

    Und wenn wir dann dort grünes licht bekommen sollten können wir zu den fragen kommen :)

    AntwortenLöschen
  24. Ich hoffe Logan hat mit agressiv den (hoffentlich) starken Willen von James gemeint.

    Andererseits sagt Carlos Aussage über James aus, dass James ein ziemlicher Eigenbrödler auch sein kann.

    AntwortenLöschen
  25. Ich denke und da bin ich mir zu 100% sicher das Logan damit das Streben meinte.
    Also um es besser zu verstehen, es meinte das James weiß was er will und alles für sein Ziel tut ;)
    Von daher frag ich mich was ihr daran so Schlimm findet?
    Ich finde das eher ein Kompliment.

    AntwortenLöschen
  26. isi frag doch bitte jetzt nach . noch eine frage drüfen dann auh fans dabei sein beim interwie sein .ich zum beispiel durfte die vier noch nie treffen hab beim jeden gewinnspiel mitgemacht aber nie was gewonnen was meinst du isi wär doch eine gute idee und da konnen wir ja noch was für james geburtstag machen oder fanbriefe schreiben und zu dir schicken und du übergibst den das dann beim interwie

    AntwortenLöschen
  27. Lasst James James sein - hört sich nach "der zieht sein eigenes Ding durch" an. Vielleicht will er auch nur mehr Privatsphäre als die anderen haben und zieht sich öfters zurück oder unternimmt eigenständig was.

    AntwortenLöschen
  28. Ich denk mal die sagen das wil in der einen Folge doch der Guitar dude das singt.. 'let James Be James don't Play these Games, let James Be james'

    AntwortenLöschen
  29. @ Jenny:

    Du kennst Logan doch gar nicht. Ich denke, dass nicht alle Bandmitglieder gleich gut mit den Charaktereigenschaften der anderen auskommen.

    AntwortenLöschen
  30. ich glaub auch dass Logan dammit meint das James sehr ziel strebig ist

    AntwortenLöschen

Wir bitten euch in den Kommentaren respektvoll gegenüber uns, anderen Fans und den BTR Jungs zu sein.